Vita Bau GmbH & Co. KG
Salacherstr. 12, 73054 Eislingen
07161 - 965 90 33
vitabau@gmx.de
Öffnungszeiten
Mo - Fr | 9:00 - 15:00 Uhr

Asbestentsorgung

ASBESTENTSORGUNG

Die Verwendung von Asbest in der Bauindustrie – noch heute ist Asbest in vielen Gebäude zu finden

Asbest ist eine mineralische Naturfaser, welche aufgrund Ihrer besonderen Festigkeit, Hitze- und Säurebeständigkeit und auch aufgrund Ihrer guten Dämmeigenschaften unter anderem in der Bauindustrie und Wärmedämmung über viele Jahrzehnte Verwendung fand. Da jedoch heute bekannt ist, dass von dieser „Wunderfaser“ Asbest Gesundheitsgefahren, wie Lungenkrebs ausgehen, ist die Verwendung heute in vielen Staaten, auch in Deutschland, untersagt. Die Entsorgung von Asbest steht heute im Vordergrund, denn auch heute noch weisen viele ältere Bauten Asbest auf. Wir übernehmen die professionelle Asbestentsorgung für Sie. Damit Sie nicht länger potentiellen Gesundheitsgefahren dieses Schadstoffes ausgesetzt sind.

Wo wurde Asbest verbaut? Wo kann Asbest heute noch verbaut sein?

Vor allem dann, wenn Ihr Gebäude vor dem Asbestverbot im Jahr 1993 errichtet wurde, besteht die Gefahr, dass sich in Ihrem Haus Asbest verbirgt, von welchen Sie bisher vielleicht gar nichts wussten. Verbaut wurde Asbest unter anderem in Asbestzement beispielsweise für Dacheindeckungen oder Außenwandverkleidungen. Auch im Estrich kann Asbest enthalten sein. Der Schadstoff wurde aber auch in Form von Asbestplatten unter Elektro-Abzweigdosen oder hinter Öfen verwendet. Besonders beliebt war Asbest bei der Dämmung. Auch alte Fußbodenbeläge und Fensterdichtungen können Asbest enthalten.

 
Anstelle von Asbest werden heute entsprechende Ersatzstoffe verwendet, beispielsweise Glas- oder Steinwolle bei niedrigen bis mittleren Temperaturen oder das Mineral Wollastonit bei hohen Temperaturen. Im Dachbau wird heute unter anderem auf umweltfreundliche Alternativen wie Schiefer, Dachpfannen oder Titanzink gesetzt.

Den Gefahrenstoff Asbest richtig entsorgen

Nach der Abfallverzeichnis-Verordnung zählen asbesthaltige Abfallstoffe zum gefährlichen Abfall, dessen Entsorgung nur mit dem so genannten Begleitscheinverfahren möglich ist. Asbest kann nur auf bestimmten Deponien für gefährliche Abfälle entsorgt werden. Auf diesen speziellen Deponien erfolgt die Verpackung und mineralische Abdeckung, um eine Faserfreisetzung zu verhindern. Damit das in Ihrem Haus verbaute Asbest den Weg aus Ihrem Haus auf die entsprechende Deponie findet, übernehmen wir die ordnungsgemäße Entsorgung Ihrer asbesthaltigen Materialien.

 
Asbest ist ein Gefahrenstoff, welcher heute aufgrund der Gesundheitsschädigung nicht mehr verwendet werden darf. Daher sollten Sie im Rahmen einer Renovierung alle asbesthaltigen Materialien entfernen und entsorgen lassen. Eine Asbestsanierung ist auch möglich, jedoch ist die Bearbeitung von asbesthaltigem Material immer mit einer möglichen Freisetzung der Asbestfasern verbunden und daher an strenge Vorschriften gebunden, um Risiken zu minimieren.

 
Wenn Sie die asbesthaltigen Materialien in Ihrem Haus entsorgen möchten, dann beauftragen Sie am besten VitaBau, denn „Renovieren ist Vertrauenssache“! Und wir wissen, welche Vorschriften für eine ordnungsgemäße Asbestentsorgung beachtet werden müssen.

Lassen Sie sich jetzt unverbindlich von unseren Fachleuten beraten